Low Carb Rezept für veganen Protein-Salat
Hauptgerichte,  Neue Rezepte & Highlights,  Rezepte

Einfacher veganer Protein-Salat

Und, was nimmst du gerne mit ins Büro? Ich war laaaange auf der Suche nach einfachen veganen Rezepten, die schnell abends vorbereitet sind, nicht in meiner Tupperdose auslaufen und vor allem: Lecker, sättigend, voller Protein und gesund sind!

Und das ist es: Mein (momentan favorisiertes) perfektes Mealprep-Rezept! Also was viel besseres zum Mitnehmen ins Büro fällt mir nun wirklich auch nicht ein. 😂😂 Viel Protein durch die Hülsenfrüchte, macht super satt, ist insgesamt kalorienarm, hat mega viele Ballaststoffe UND lässt sich gut transportieren!
Der Salat hier ist auf jeden Fall super schnell gemacht, wenn gewünscht sogar komplett ohne Kochen (wer Räuchertofu pur mag…)

________________________________________
Du willst vegan abnehmen, kommst aber irgendwie nicht so richtig an den Start? 🤔
Melde dich 100% kostenlos für meinen 7-Tage Mini-Onlinekurs “Vegan zum Wohlfühlgewicht ” an! Du erhältst einen kostenlosen Ernährungsplan für eine Woche, die passenden veganen Fitness-Rezepte, die dazugehörige Einkaufsliste PLUS tägliche kleine Challenge-Aufgaben sowie Videos, die dir dabei helfen, Vegan abzunehmen!

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist Vegan-Abnehmen-kostenloser-Enrährungsplan-.png

Dieses Rezept ist:

  • vegan
  • einfach
  • eine echte Proteinbombe
  • geeignet für den Muskelaufbau
  • ballaststoffreich
  • Low – Carb
  • vielseitig variierbar
  • reich an Mineralstoffen und Spurenelementen

Zubereitung:

✅ 1 Dose Kidneybohnen (abgespült)
✅ 1 Dose Kichererbsen (abgespült)
200g Räuchertofu* in kleine Würfel geschnitten und angebraten
✅ 1 große Hand voll Rucola
✅ 1 EL Pesto
einen Schuss Balsamico Essig*
✅ Salz & Pfeffer
in eine Schüssel – ordentlich durchrühren. Fertig!


Wehe es beschwert sich nochmal wer, dass es ja sooo schwierig ist, gut zu essen 😱😉😂😊👍

Natürlich kannst du in diesem veganen Rezept (das sich übrigens auch super zum Abnehmen eignet!) auch Zutaten austauschen, z.B. noch getrocknete Tomaten hinzugeben, Pinienkerne o.Ä. oder die Kidneybohnen durch schwarze Bohnen austauschen.

* Dieser Beitrag enthält sog. Affiliate-Links. Das bedeutet, dass wenn du auf einen der mit Sternchen gekennzeichneten Links klickst und auf meine Empfehlung hin etwas kaufst, ich eine kleine Provision erhalte und du damit meinen Blog unterstützt. Der Kaufpreis ändert sich dabei für dich in keinem Fall!*